Freitag, 11. März 2016

Die Currywurst

Die Currywurst


Meine Frau wollte heute mal was anderes und hat sich eine Currywurst gewünscht und weil meine Schwägerin meinte ich sollte hier auch mal über was exotisches schreiben ist das doch mal einen neuen Eintrag wert.


Die Einkaufsliste:


Ich habe mich für Kalbsbratwürste entschieden weil die Kinder die auch mögen.

Für die Sauce benötigen wir folgendes:



  • Ketchup (ca 200ml)
  • Cola (ca 250ml)
  • 1 Zwiebel
  • Apfelmus (2-3 EL)
  • Sojasauce
  • Balsamico Essig (2 EL)
  • Honig (1 EL)
  • Curry
  • Peperoni 
  • Zucker


Ein kleine Übersicht über die Zutaten.



Zuerst mal die Zwiebeln schön klein schneiden und mit ein wenig Öl im Topf glasig braten. 
Ich gebe dann etwas Zucker dazu und lasse die Zwiebeln noch ein wenig im Topf und kurz bevor die Zwiebeln braun werden lösche ich mit der Cola ab.

Schön klein geschnitten so das die Zwiebeln später in der Sauce nicht auffallen.

Wenn die Cola anfängt zu kochen gebe ich die restlichen Zutaten hinzu. Immer wieder rühren und dann den Herd runter drehen damit die Sauce langsam köcheln kann.

Die Sauce köchelt


Irgendwann sollten dann auch die Würstel in die Pfanne oder auf den Grill


Die Sauce sollte mindesten 30 min köcheln um die nötige Konsistenz zu bekommen. Der gesamte Zeitaufwand liegt bei ca 60 Minuten. Die gemahlenen Peperoni sind übrigen aus dem Garten von Seezwerg, vielen Dank.



Ich wünsche euch einen Guten Appetit und freue mich wie immer über euer Feedback und wenn es euch schmeckt denkt an flunsal für die ich dass heute gekocht habe.

Euer Dirk.


Follow my blog with Bloglovin